Ft Lauderdale - Die Kreuzfahrt beginnt

05 03 Karibik

 

 

Ela auf dem Deck der Equinox So genug vom Schiff, jetzt geht es endlich los! Es heißt Leinen los und auslaufen! Wir verlassen Fort Lauderdale. Dieses tolle Schauspiel lassen wir uns natürlich nicht entgehen und genießen die Ausfahrt bei allerbesten Wetter an Deck der Celebrity Equinox.
Bevor wir ablegen findet noch die Seenotrettungsübung statt. Eine Seenotrettungsübung ist auf allen Kreuzfahrtschiffen Pflicht.

Ft Lauderdale vom Deck der Celebrity Equinox

 

 

 

 

Auf den Schiffen der AIDA hatten wir immer das Gefühl es wird alles sehr genau genommen. Es ist alles gut organisiert, die Wege zu den Rettungsstationen sind kurz, alle müssen ihre Schwimmweste dabei haben, manchmal sogar anlegen, Passagiere werden namentlich aufgerufen.

Auslaufen aus dem Hafen von Ft Lauderdale

 

 

Ganz anders auf der Celebrity Equinox. Unser Weg zu dem Notfalltreffpunkt war sehr lang, Schwimmwesten brauchten wir nicht mitnehmen, ob alle da sind wurde nicht überprüft… Das die Seenotrettungsübung noch vor der Abfahrt im Hafen stattfand, habe wir als sehr angenehm empfunden. Bei der AIDA ist sie immer am ersten Seetag, so dass man manchmal nicht mal in Ruhe zu Ende frühstücken kann.

 

 

Auslaufen aus dem Hafen von Ft Lauderdale

Ft Lauderdale vom WasserWährend uns die hypermodernen dieselelektrischen Antriebe der Celebrity Equinox langsam in Bewegung setzten, erzähle ich euch noch ein bisschen was zum Schiff. Der Anlege- und Ablegevorgang kann dank zwei im Heck eingebaute, 360° drehbare, ABB Elektromotor getriebener Propellergondeln sehr genau durchgeführt werden. Die Bewegungen des Schiffs sind so sanft, dass man gar nicht spürt, dass sich das knapp 320m lange Schiff bewegt. Aber es bewegt sich und wir sind auf zehntägiger Kreuzfahrt durch die Karibik!

Ft Lauderdale vom Wasser

 

 

Genau genommen können wir uns hier an Bord ja sogar als Bauherren fühlen. Die Celebrity Equinox wurde schließlich von der Bauwerft Meyer Werft GmbH in Papenburg gebaut. Die Equinox ist das zweite von vier Schiffen der Solstice-Klasse, die von der Meyer Werft für Celebrity Cruises gebaut werden. Die Baukosten der Equinox belaufen sich auf 641 Millionen Dollar. Stolz ist man bei Celebrity auf die Tatsache, dass die Solstice-Klasse die ersten Kreuzfahrtschiffe sind, die mit einem Doppelhüllen-Rumpf ausgestattet sind. Somit konnten die Sicherheits- und Stabilitätsreserven im Fall eines Lecks im Schiff erheblich erhöht werden
Celebrity Cruises ist ebenfalls stolz auf seine Energiesparmaßnahmen an Bord. So ist die Celebrity Equinox mit einer Photovoltaikanlage auf dem Oberdeck ausgestattet. Die insgesamt 216 Solarmodule erzeugen ausreichend Leistung, um einen Großteil der mit LEDs realisierten Beleuchtung mit elektrischer Energie zu versorgen. Gemeinsam mit anderen energieeffizienten Systemen, einer optimierten Rumpfform und einem effektiven Unterwasseranstrich geht die Bauwerft von einer Energieeinsparung von ca. 30 % gegenüber vergleichbaren Schiffen aus. Na bei der Energie die durch insgesamt 2658km Elektrokabel an Bord fließt, kann ein wenig Energiesparen nicht schaden.

Auslaufen aus dem Hafen von Ft Lauderdale

 

 


Das es uns an Bord der Celebrity Equinox sehr gut gefallen hat, habt ihr ja bereits gelesen. Wir spürten sehr oft, dass Celebrity Cruises wiederholt als „Beste Kreuzfahrtlinie“ ausgezeichnet wurde. Auf den nächsten Seiten könnt ihr mehr über die angesteuerten karibischen Inseln erfahren.
 

Nächster halt St Thomas...