Megalochori

SA15_01530_1Glockenturm in Megalochori  - SantoriniErst bei unserem fünften Santorini Aufenthalt sind wir auf Megalochori aufmerksam geworden. Das liegt an der relativen Abgeschiedenheit des Ortes. Megalochori liegt auf Höhe des Haupthafens Athinios, parallel zur Hauptstraße die von Thira nach Perissa führt. Hört sich zunächst nicht sehr Abgeschieden an, aber die Straße führt nicht durch den Ort sondern dran vorbei.

Dorfplatz in Megalochori  - Santorini

 

 

 

 

 

 

 

 

Glockenturm in Megalochori  - SantoriniHinzu kommt und das ist wahrscheinlich viel wichtiger für den Ort. Die Straße ist so schmal, dass kein Bus durch den Ort fahren kann. Somit blieb der Ort vor den Horden aus den Reisebussen verschont. Auch mit dem Mietwagen ist die sehr schmale Einbahnstraße nicht zwingend zu empfehlen, da die Einheimischen die Einbahnstraße gerne auch mal entgegen der Fahrrichtung benutzen. Wir lassen den Mietwagen auf dem großen Parkplatz außerhalb des Ortes stehen und machen uns zu Fuß auf den Weg in die Gassen. Das würde ich euch auch empfehlen, denn der Ort ist so klein und besticht durch seine engen Gassen, die man nur zu Fuß richtig erkunden kann.

Kirche in Megalochori  - Santorini

 Ela in Megalochori  - Santorini

 

Das Highlight des Ortes sind die beiden Glockentürme, die die Hauptgasse am Anfang und am Ende des Ortskerns überspannen. Zwischen den beiden Glockentürmen befindet sich die Platia des Ortes. Sehr idyllische unter hohen schattenspendenden Bäumen befinden sich Tavernen und Wineries. Ein sehr freundlicher Besitzer bat mich sofort in die Küche, ich sollte mich von der Frische und Sauberkeit überzeugen. Hat mich wirklich überzeugt, blöd nur das wir so gar kein Hunger hatten. Vielleicht beim nächsten Mal.
Der Abstecher nach Megalochori hat sich für uns gelohnt. Vorbei kommt man ja irgendwann automatisch, wenn ihr mal eine Stunde überhabt schaut euch den Ort ruhig mal an.

 

 

Als nächstes besuchen wir mit Emporio einen zunächst unscheinbaren Ort...