Profitis Ilias - Blick auf Santorini

 

Klösterberg Profitis Ilias

 

 

 

Nachdem wir bereits so oft von Santorini auf die Caldera geschaut haben, wollen wir uns jetzt Santorini von oben ansehen. Wir geht das am besten? Richtig vom Flugzeug. Da das so ohne weiteres nicht möglich ist, wählen wir die zweitbeste Möglichkeit. Wir fahren auf den Profitis Ilias, mit 568m höchsten Berg auf Santorini.

 

 

 

Profitis IliasVon Pyrgos aus schlängelt sich eine schmale Straße den Berg hinauf. Obwohl die Straße teilweise recht eng ist kann man sie sehr gut fahren. Von Kurve zu Kurve bieten sich immer neue Ausblicke. Dennoch muss man nicht unbedingt anhalten, denn den besten Blick gibt es oben. Oben angelangt staunen wir, dass es so wenige Parkplätze gibt. Kommen hier denn wirklich so wenig Touristen hoch? Na uns soll es recht sein. Direkt neben dem Parkplatz stehen schon die ersten Militärposten, denn auf dem Gipfel befindet sich eine Radarstation. Oh was ist das denn? Da kommen ja ein paar Gestalten den Berg hoch gewandert. Es gibt einen Weg von Pyrgos aus, über Profits Elias nach Alt-Thira. Wenn man das machen möchte sollte man früh los, um der Hitze halbwegs aus dem Weg zu gehen. Von Alt-Thira kann man dann über die Serpentinstraße nach Kamari absteigen und sich am Strand von der Wanderung erholen.

Klöster auf dem Profitis Ilias

 

 

 

 

 

Vom Parkplatz müssen wir noch ein paar Meter zu Fuß den Berg hinauf gehen. Oben kommen wir zum 1711 errichteten Kloster Profitis Ilias. Das Kloster wird nicht mehr bewohnt und ist fest verschlossen. Seit einiger Zeit kann das Kloster nicht mehr besichtigt werden. Aber es gibt einen Vorhof mit einer Kapelle. Beides steht den Besuchern offen und vom Vorhof hat man einen guten Blick auf die Südspitze von Santorini, bis hin zum Leuchtturm.

 

 

 

 

Kloster Profitis Ilias SantoriniKloster Profitis Ilias Santorini

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kloster Profitis Ilias Santorini

 

 

 

Blick vom Vorhof des Kloster Profitis Ilias Santorini auf die Südspitze Santorinis

 

Blick vom Vorhof des Kloster Profitis Ilias Santorini auf die Südspitze Santorinis

Hier nun der Blick über ganz Santorini vom höchsten zugänglichen Teils des  Profitis Ilias, direkt an der Militäranlage.

Profitis Ilias - Panorama von Santorini

 

Santorini Panorama vom Profitis Ilias

 

Verpasst hat allerdings jeder etwas, der nicht den Berg Profitis Ilias hinauffährt, denn man hat einen tollen Blick über den gesamten Archipel, bis hin zu den Nachbarinseln rings um Santorini. Na sagen wir mal über 4/5 der Insel, denn die Radaranlage oben auf den Gipfel ist natürlich militärisches Sperrgebiet und verhindert so den Blick in Richtung Perissa und Emborio.

Blick auf die Caldera vom Profitis Ilias


Der Berg Profitis Ilias besteht übrigens nicht, wie man denken würde, aus vulkanischem Gestein. Es handelt sich also nicht um einen Berg aus Bimsstein, vielmehr besteht er aus Marmor und Tonschiefer. Das bedeutet, dass der Berg bereits vor dem Vulkanausbruch 1530 v. Chr. existierte. Irgendwie passt der Berg hier eh nicht hin. Er unterbricht den sonst so flachen Ostküsten Bereich und zerschneidet in einen Nord- und einen Südteil. Um von Kamari nach Perissa zu kommen muss man einen richtig großen Umweg fahren, denn obwohl die Orte Luftlinie nur wenige 100m auseinander sind, verhindert der Berg das man schnell zwischen den Orten hin und her pendeln kann.

Pyrgos und Thira vom Prifitis Ilias - Santorini

 

Der Ort auf dem letzten Bild ist Pyrgos, da geht es jetzt hin...